Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Junk Son - Beginning Ending Pretending

Junk Son - Beginning Ending Pretending
37 Adventures/Pias Cooperative/Rough Trade
Format: CD

Also so ganz klar scheint das Konzept von John Dunk alias Junk Son noch nicht zu sein - jedenfalls bleibt man am Titel seines Debütalbums "Beginning Ending Pretending" irgendwie hängen. Meint er es nun ernst oder nicht? Im übertragenen Sinne spiegelt sich das auch in seiner Musik wider. Es gibt eine Art von E-Pop mit Trip-Hop-Touch, den der Meister allerdings mit seiner fünfköpfigen Band recht organisch in Szene setzt - wobei das Material teilweise instrumental, teilweise mit männlichen, meist indes mit weiblichen Vocals auf eine recht unvorhersehbare Weise, aber im Allgemeinen recht cool und ohne unnötige emotionale Ausbrüche in Szene gesetzt wird.

Bei dem Projekt geht es darum, die Song bzw. die zugrundeliegende Idee mit möglichst ökonomischen Mitteln auf den Punkt zu bringen und zu verdichten (deswegen die oft einsilbigen Songtitel) - was dann auch das reduzierte Setting erklärt. Schlecht ist das nicht - denn in die Gefahr sich verzetteln, ist für Dunk & Co. so denkbar gering und die Konzentration auf eine konkrete Idee zahlt sich denn auch aus. Daran allerdings, dass jeder Song musikalisch dann in eine andere Richtung abdriftet, und die ganze Sache mit einer gewissen Distanz dargeboten wird, muss man sich als Hörer schon gewöhnen. Aber es gibt ja Leute, die so etwas zu schätzen wissen.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister