Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Tasseomancy - Do Easy

Tasseomancy - Do Easy
Bella Union/Pias Cooperative/Rough Trade
Format: CD

Unter dem Label Tasseomancy firmiert das kanadische Zwillingspaar Romy und Sari Lightman, die sich von ihrer ehemaligen Mutterband Austra (mit der man nach wie vor freundschaftlich verbunden ist) auf dieser Scheibe insofern emanzipiert haben, als dass diese eine breiter aufgestellte, organische Basis bietet, die dem faszinierend vielschichtigen Unisono-Gesang der Schwestern auch in gesanglicher Hinsicht mehr Raum lässt, als dieses bei ihrer Zuarbeit für Austra der Fall war. Worin sich Romy und Sari und ihre ehemalige Chefin Kati Stelmanis aber sehr ähneln, ist der politische Aspekt ihres Tuns. Denn die Songs von Tasseomancy sind - in Sachen Andeutungen, Referenzen, Querverweisen und codierten Botschaften - mindestens so abenteuerlich durchsetzt, wie dieses bei Austra bis heute der Fall ist.

Nehmen wir zum Beispiel den Titel des Albums: "Do Easy" bezieht sich auf eine Kurzgeschichte des Beat-Gurus William S. Burroughs, die Romy Lightman inspirierte, ein ganzes Album zum Thema "der einfache Weg" zu schreiben. Damit ist freilich nur der scheinbar einfache Weg gemeint. Ansonsten ist das ganze als eine Art Generationen-Portrait der Beaten Generation zu sehen, in der es an kulturellen Referenzen nicht mangelt. Wie gesagt ist die Musik von Tasseomancy organischer als jene von Austra und wartet zum Beispiel mit Flöten, Saxophon-Soli oder Orgel-Passagen auf, die den melodischen, leicht psychedelischen und auf jeden Fall bewusst träumerisch inszenierten Art-Pop der Damen über den bloßen E-Pop-Effekt hinaus heben.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister