Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Bush - Black And White Rainbows

Bush - Black And White Rainbows
Caroline/Universal
Format: CD

Was waren wir früher dumm. Ignorant, oberflächlich, ein bisschen neben der Spur. Bei aller Liebe zu Nirvana, Pearl Jam und Kollegen hatte niemand anderes Platz. Bands wie die Stone Temple Pilots oder Bush wurden sofort als Fake gekennzeichnet. Als Nachahmer und geldgeile Säcke. Dass beide Bands famose Sachen gemacht haben? Drauf geschissen, sie waren nicht aus Seattle, Dirk. Also waren sie schlecht.

Heute wissen wir es besser. Bush waren damals super und sind es heute noch. Heute erscheint "Black And White Rainbows" und verdammt, das ist das Album, das Bush-Fans wieder einmal haben möchten. Klassisch, typisch, sofort als Bush-Werk zu erkennen und doch keine Wiederholung. Sicher, "Mad Love" eröffnet im ersten Moment erschreckend ruhig, aber schnell wirkt der Song, entpuppt sich als tolle neue Bush-Ballade und die gehört einfach dazu. Tradition und so. Danach dann knarzige Gitarren, groovende Drums, bisschen Tempo, bisschen Rock N Roll mit Namen "Peace-S". Sofort setzt sich alles in Bewegung, Gänsehaut kommt, man dreht lauter, das Ding bockt und das anschließende "Water" bockt noch mehr. Es beginnt dunkel, still, verspielt, baut sich dann auf, ist ein Hit. Genau wie "Nurse", ein mächtiger Midtempo-Track, oder das kraftvolle "Dystopia" und das düstere "People At War" am Ende. Dass es Bush zwischenzeitlich ein bisschen zu pathetisch angehen, ein bisschen übertrieben emotional, das stört da gar nicht, die meisten Songs mag man sehr, wenn man Bush mag. Und das? Darf man, kann man, sollte man.



-Mathias Frank-


Audio: "Mad Love"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister