Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Beatsteaks - Yours

Beatsteaks - Yours
Warner Music
Format: CD

Ach guck an, so anders und so schlimm ist es dann ja doch nicht geworden. Da dachte man nach der Deichkind-Nummer und manch Interview-Aussage die Beatsteaks drehen jetzt durch und erfinden sich neu, jetzt aber ist "Yours" doch "nur" ein neues, ein gutes, ein manchmal sehr gutes Beatsteaks-Album geworden.

Wobei: Sicher, manches auf diesem Album kann man auch scheiße finden. Während das musikalisch eher belanglose "Abbadu" mit Farin Urlaub noch so gerade als okay durchgeht (ist ja Farin Urlaub, sind ja die Beatsteaks...), bleibt die Deichkind-Nummer "L auf der Stirn" auch nach mehrmaligem Hören Mist, die Hamburger dominieren und liefern im Grunde eine solide B-Seite ab, die Berliner flankieren, mehr nicht, braucht niemand. Auch das ziemlich schwammige, chaotische "Policoro" ist nur schlimm und wenn sie bei "Attack And Decay" mit Autotunes arbeiten, dann kann das auch weg. Gleichzeitig muss man die Beatsteaks für genau diese Lieder auch bewundern. Respektieren, fast noch besser finden als man es zuvor eh schon tat. Denn sie scheinen nicht groß geplant zu haben, nicht gedacht, kalkuliert. Nein, sie haben gemacht, was sie wollten. Wie sie wollten und mit wem sie wollten. Und danach wird geschaut, was passiert. Ist Punkrock. Dass dabei manches in die Hose ging? Geschenkt, die dürfen das, wenn nicht die Beatsteaks, wer dann?

Und andere Lieder sind ja auch super. "Come On And Get Some" hat diesen Anfang-200er-Groove der Berliner, "Filthy Crime" chillt so lässig wie "No Surprises", "Hate To Love" mit Jamie T versprüht einen gekonnten The Clash-Charme, "The Job" ist kultiger Old-School-Punk, "Gap" ganz feiner Lärm und "You In Your Memories" alleine wegen Chad Price (All, Drag The River) klasse. Auch diese Lieder klingen nicht immer nach den Beatsteaks, wie man sie bisher kannte, sie sind hier und ein bisschen anders. Aber sind erkennbar und sie sind super. Und deshalb ist "Yours" so schlimm dann doch nicht geworden. Sondern sogar ziemlich super.



-Mathias Frank-


Video: "I Do"
Video: "40 Degrees"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister