Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Noga Erez - Off The Radar

Noga Erez - Off The Radar
City Slang/Universal
Format: CD

Dass in Israel der politische HipHop eine Art natürlicher Daseinsberechtigung hat, ist ja nicht weiter verwunderlich. Eher erstaunlich ist da schon, dass nur selten mal etwas aus dieser Gegend in unsere Gehörgänge gelangt. Zum Glück fand nun das Debütalbum von Noga Erez aus Tel Aviv den Weg zum Berliner City Slang Label. Dass das Werk "Off The Radar" heißt, hat dabei eine doppelte Bedeutung - denn, wie gesagt, ist der israelische HipHop bei uns nicht eben populär und dann ist es aber auch nicht so, dass Noga mit diesem Werk ihre Botschaft dem Hörer aufzwingen will. In der Bio heißt es, dass "Off The Radar" kein Begleitbuch zum Nahost-Konflikt sein soll, wohl aber die Situation vor Ort durchaus berücksichtigt wird - wenngleich auch auf eine eher persönliche Weise. Denn Noga kämpft nicht an vorderster Front, sondern aus der relativen Sicherheit von Tel Aviv - was ihr aber auch ermöglicht, die Sache mit einem gewissen Birds-Eye-View wahrzunehmen.

Musikalisch geht es kunterbunt zu: R'n'B, E-Pop, Trip-Hop, Club, Noise, Samples, industrial, und Field-Recordings wuseln hier emsig umeinander. Das Besondere ist dabei dann am Ende, dass Noga keine dezidierte Rapperin ist, sondern als Sängerin der Folkpop-Band The Secret Sea und mit einem Jazz-Trio ihre musikalische Laufbahn begann. Als Popmusik lässt sich das avantgardistische Klanguniversum Nogas nur schwerlich bezeichnen - es geht aber auch über bloße Soundfrickeleien hinaus. Sagen wir mal: Noga Erez hat da ihre eigene Stilmix-Nische etabliert.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister