Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Oh Wonder - Ultralife

Oh Wonder - Ultralife
Island/Universal
Format: CD

Das, was das ursprünglich aus einer Zufallsbegegnung entstandene Duo Oh Wonder auszeichnet, ist der schlichte Umstand, dass Josephine Vander Gucht und Anthony West den Duo-Gedanken in der ursprünglichsten Form auffassen und die zunächst von Josephine, später dann gemeinsam geschriebenen und von Anthony arrangierten und produzierten Songs konsequent zusammen vortragen - nicht abwechselnd, nicht in dem eine Stimme dominiert, sondern tatsächlich beide stets zusammen. Das ist dann mindestens so ungewöhnlich wie der Umstand, dass das Ganze eher zufällig auf die Erfolgsschiene geriet, indem zunächst mal die Songs im Web für Furore sorgten, bevor dann der Major-Deal mehr Möglichkeiten bot und Oh Wonder - fast wider Willen - auch auf der Bühne den Weg zu einem erfolgreichen Pop-Act-bahnte.

Bestand das Debüt-Album noch aus den zuvor ins Web gestellten Songs, so gibt es auf diesem zweiten Album nun neues Material, das inhaltlich über das Thema "Einsamkeit" reflektiert. Inspiriert von Jon Krakauer, jenem Wirrkopf, der ohne Vorbereitung ein Leben in der Wildnis wagte (in der er schließlich deswegen umkam, weil er keine Karte mitgenommen hatte), dessen Leben in dem Buch und Film "Into The Wild" verewigt wurde, philosophieren Josephine und Anthony über alle internen und externen Aspekte der Einsamkeit bzw. deren Gegenteil, dem Gemeinschaftsgefühl. Musikalisch indes ist dieses Werk ein typisches zweites Album geworden - und zwar insofern, als dass der Erwartungsdruck dazu führte, dass hier eigentlich wenig gewagt wird: Das Ganze kommt so als überschaubar weiter entwickelte Fortsetzung des Erstlings daher. Einzig eine - vielleicht nicht ganz glücklich gewählte - Hinwendung zu R'n'B-Elementen, mehr organische Bestandteile und eine insgesamt dur-lastigere Zielrichtung unterscheiden das Werk vom Debüt. Wer indes gar nicht nach Unterschieden sucht, der wird auch mit diesem zweiten Oh Wonder-Album sehr gut leben können.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister