Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Jasmine Minks - Popartglory

Jasmine Minks - Popartglory
Poptones/Zomba
Format: CD

In den 80ern waren die Briten vor allem dafür bekannt, daß so mancher Plattensammler hinter ihren Platten her war wie der Teufel hinter der armen Seele. Vor allem, weil die Jasmine Minks zu den allerersten Bands auf Creation Records gehörten und dadurch viele schlecht verkaufte, aber mit niedrigen Katalognummern des Kultlabels versehene Platten veröffentlicht hatten. Darüber wurde häufig vergessen, daß die Londoner eine ambitionierte Popband waren, die ihre Ideen irgendwo zwischen den Buzzcocks, Cabaret Voltaire, DAF, Motown und britischem Psychedelic-Rock fand und damit eine gelungene Alternative zum Synthi-Einheits-Pop der 80er bot. An der Herangehensweise hat sich auch bei ihrer Reunion (passend zur Premiere des Creation-Nachfolgelabels Poptones) wenig geändert. Leider bleibt die Band bei einigen Stücken auf halbem Wege zwischen ihrem 80s-Mod-Pop und der notwendigen soundtechnischen Runderneuerung stecken. Die besten Stücke sind deshalb die nostalgischen Nummern wie "Soul Children" oder "Keepin' Hold", die zwar auch schon vor fast 20 Jahren auf den ersten Jasmine-Minks-Platten hätten erscheinen können, aber ähnlich wie die Werke des Seelenverwandten Ed Ball (von The Times) von zeitloser Schönheit sind. Fazit? "Popartglory" ist ein zwiespältiges Vergnügen.


-Carsten Wohlfeld-



Surfempfehlung:
www.jasmineminks.com

Jasmine Minks


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister