Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Hope Sandoval And The Warm Inventions - Bavarian Fruit Bread

Hope Sandoval And The Warm Inventions - Bavarian Fruit Bread
Rough Trade/Zomba
Format: CD

Das ist das erste Lebenszeichen der Mazzy Star Chanteuse Hope Sandoval seit fast sechs Jahren. Warum das so lange dauerte und wieso es Mazzy Star z.Z. nicht mehr gibt, wird man wohl so schnell nicht erfahren - indes die Scheibe spricht für sich. Im Zentrum steht - nicht eben überraschend - Hope's ätherisch-angelischer Gesang, wie immer effektvoll 60s-mäßig abgemischt, mit schön viel Hall. Ihr Partner in Crime ist dieses Mal Colm O'Ciosoig (My Bloody Valentine). Insofern ist es erklärlich, daß die psychedelischen Momente auf dieser Scheibe sehr im Vordergrund stehen, und sich gar zaghafte Rock-Elemente einschleichen. Colm's Samples und Feedback-Collagen verleihen den Tracks - allen voran dem 8-minütigen Drone "Lose Me On The Way" fast unwirkliche, epische Dimensionen. Doch es gibt auch die gewohnten, sparsam-zärtlich arrangierten Balladen (zum Beispiel das berückend schöne "Suzanne"). Daß Hope das von William Reed (Jesus And Mary Chain) geschriebene Stück "Drop" aufnimmt, überrascht ja nicht wirklich. Wohl aber, daß Hope ihr Idol, die Folk-Legende Bert Jansch dazu gewinnen konnte, auf einigen Tracks mitzutun. "Bavarian Fruit Bread" läßt Mazzy Star nicht wirklich vermissen und weist doch einige interessante Variationen des Genres auf, welches Hope Sandoval doch immerhin so stark prägte, daß z.B. Rachel Goswell bei Mojave 3 kaum noch singen darf...


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister