Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Aim - Hinterland

Aim - Hinterland
Grand Central Records/Zomba
Format: CD

Eines ist sicher: Wenn so das britische Hinterland klingt, dann ist es auf jeden Fall eine Reise wert. Ähnlich wie beim großartigen DJ Shadow zu seinen besten Zeiten sind auch bei Andy Turner alias Aim groovende HipHop-Beats die Grundlage für einen unwiderstehlichen Mix aus Funk, Soul, Rap - und Pop. Wenn beispielsweise "The Girl Who Fell Through The Ice" mit einem schleppenden Garagen-Beat anfängt - sobald die göttlichen Vocals von Kate Rogers auf Streicher treffen, die Turner anscheinend direkt aus einem Philly-Soul-Hit der 70er rausgesägt hat, klingt Aim aller Undergroundigkeit zum Trotz wie die Melange aus Portishead und The Verve. Der rappende Gastauftritt bei "No Restriction" sorgt dann wieder für bodenständige Credibility, aber nur so lange, bis Stephen Jones aus "Good Disease" eine samtweiche Chill-Out-Soulnummer macht, die der schrägen Blockflötenbegleitung zum Trotz die Weichen ganz klar in Richtung Pop stellt. Und mit "A Twilight Zone" beschwört der Engländer eine fast folkige Stimmung à la Nick Drake herauf - einfach großartig! Viel Zeit gelassen hat er sich nach seinem Debütalbum von 1999, aber wenn Aim - nebenbei bekannt als Remixer für Two Bad Mice, Charlatans, Ian Brown oder Saint Etienne - auch in Zukunft so tolle Platten macht, die scheinbar spielend das gesamte Spektrum moderner und zeitloser beat-orientierter Musik abdecken, darf er sich dafür wirklich alle Zeit der Welt nehmen!


-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister