Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Bevis Frond - What Did For The Dinosaurs

The Bevis Frond - What Did For The Dinosaurs
Woronzow/Zomba
Format: CD

Was hatte es nicht für Gerüchte gegeben. Wegen (offensichtlicher) gesundheitlicher Probleme von Mastermind Nick Saloman sollten die Bevis-Frond-Konzerte im Sommer 2000 die letzten in Deutschland sein, und auch das Album "Valedictory Songs" war als Abschiedsplatte angekündigt worden. Wäre die Karriere der englischen Psychedelic-Pop-Götter nach 15 Jahren und unzähligen Alben mit dem herzergreifend schönen LP-Schluß-Stück "Confession" zu Ende gegangen - niemand hätte sich beschwert. Kaum zwei Jahre später standen die drei Briten dann allerdings im Frühjahr wieder auf der Matte, bzw. den deutschen Konzertbühnen, und das passende Album dazu gibt es nun auch endlich. Nachdem Nick den Großteil der 90er damit verbracht hatte, seine Platten ohne Band im eigenen Schlafzimmer aufzunehmen, hatte er für "Valedictory Songs" erstmals wieder seine langjährige Band und ein echtes Studio zur Hilfe genommen. Ein Schritt, der dem letzten Album nicht nur hörbar gut getan hat, sondern auch Nick anscheinend so gut gefallen hat, daß er für dieses neue Werk eine ähnliche Strategie zugrunde legte. Und das bedeutet, daß die 13-Minuten-Psychedelic-Oper "Dustbins In The Rain" am Schluß das einzig wirklich ausladende Stück ist. Die restlichen 17 Songs sind kurze, prägnante Popsongs im Stile Nicks bester Stücke à la "He'd Be A Diamond" oder "Lights Are Changing", die - nicht nur wegen der epischen Länge des Albums von 78 Minuten und des tollen "The Wrong Side" - fast ein wenig Beatle-eske "White Album"-Stimmung verströmen. Seine treue Fangemeinde hat sich Nick zwar eher mit seinen Psychedelic-Avancen erspielt, seine besten Platten aber fabriziert er immer dann, wenn er der Popmusik der 60s huldigt. Und deshalb zählt diese - hoffentlich noch lange nicht letzte - Platte des liebenswürdigen Briten trotz seines gewaltigen Outputs ohne Frage zu seinen besten.


-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister