Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Last Harbour - The Host Of The Wild Creatures

Last Harbour - The Host Of The Wild Creatures
Alice In Wonder Records/Import
Format: CD

Schon letztes Jahr ließen Last Harbour aufhorchen, denn auf ihrem großartigen Minialbum "An Empty Box Is My Heart" fanden sich Songs wie "Past", der beste Song, den die Tindersticks nie geschrieben haben, oder "Five Mile Lake", das klang, als würden Calexico mit Johnny Cash gemeinsame Sache machen. Nun erscheint - ebenfalls auf dem kleinen französischen Label Alice In Wonder - das erste reguläre Album der zwei Damen und zwei Herren aus Manchester, und das ist eine Platte geworden, die nahtlos an das kleine Meisterwerk des Vorjahres anschließt. Mit dem interessanten Line-Up aus Klavier/Geige/Stromgitarre/Schlagzeug und einem Leadsänger, der alleine oft angenehm an Nick Cave oder Stuart Staples von den bereits erwähnten Tindersticks erinnert und im Duett mit seiner Partnerin Erinnerungen an das Walkabouts-Gespann Chris Eckman/Carla Torgerson weckt, haben Last Harbour hier ein ebenso ambitioniertes wie mitreißendes Werk abgeliefert. Denn trotz des streckenweise tödlich langsamen Tempos ("Bookseller Song"), der ultra-unglücklichen Texte ("If Loving You Is Wrong", "Salt In My Tears") und der bewusst sparsamen Instrumentierung schaffen die vier einen Sound, der die Hörer vom ersten bis zum letzten Moment gefangen hält. Das Schönste jedoch ist, dass die Mini-Dramen auf "The Host Of Wild Creatures" durchaus in die Kategorie "Breitwand-Pop" fallen, aber im Gegensatz zu vielen anderen ähnlich angelegten, aber leider überproduzierten Platten durch eine angenehme Rauheit zu begeistern weiß. Große Kunst!


-Carsten Wohlfeld-



Surfempfehlung:
www.lastharbour.co.uk

Last Harbour


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister