Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Townes Van Zandt - Absolutely Nothing

Townes Van Zandt - Absolutely Nothing
Normal/Indigo
Format: CD

Die Zusammenstellung dieses "neuen" Albums mag beweisen, dass den Verwaltern/Vermarktern des Townes Van Zandt'schen Erbes inzwischen nicht mehr viel einfällt. Dass es sich bei "Absolutely Nothing" aber um ein weiteres aufschlussreiches Tondokument des 1996 verstorbenen texanischen Troubadours handelt, bleibt unbestritten. 2/3 des Silberlings stammen von einem Solokonzert in Irland aus dem Jahre 1994, das Townes zwar bereits als gebrochenen Mann in schlechter gesundheitlicher Verfassung präsentiert. Aber gerade die Tatsache, dass er sich manchmal regelrecht durch die Songs - darunter viele Klassiker wie "Kathleen", "To Live's To Fly" oder "Marie" - schleppen muss, macht den besonderen Reiz der Aufnahme aus. Das Schönste dabei ist, dass seine Songs und sein Vortrag von tiefer Traurigkeit geprägt sind, ohne dabei je sentimental zu klingen. Ähnlich verhält es sich mit den Studioaufnahmen, wenige Wochen bzw. Tage vor seinem Tod entstanden, die mehr durch Feeling denn musikalische Perfektion bestechen. So finden sich hier auch - endlich! - die bisher nur auf Vinyl erhältliche Version des Ewan-MacColl-Klassikers "Dirty Old Town" sowie als Hidden Bonus Tracks zwei niedliche Witze, die beweisen, dass Townes Van Zandt in seinem Leben sicherlich nicht alles richtig gemacht hat, dabei aber trotzdem nie seinen Sinn für Humor verloren hat. Und das war - neben seinem großartigen Talent als Singer/Songwriter - wohl seine größte Stärke. "Absolutely Nothing" ist sicherlich nicht die beste Townes-Scheibe, dennoch ist sie ein Fest für alle, die ihn schon lieben.


-Carsten Wohlfeld-



Townes Van Zandt


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister