Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Mendoza Line - Lost In Revelry

The Mendoza Line - Lost In Revelry
Cooking Vinyl/Indigo
Format: CD

The Mendoza Line kommen aus Athens, Georgia, und klingen so wie alle anderen Bands von dort zusammen (inklusive, aber bei weitem nicht nur, REM). Es handelt hierbei auch eher um ein loses Kollektiv - auf der Scheibe treten ca. 15 verschiedene Leute auf. Wo indes solch ein Konzept etwa bei Olivia Tremor Control in ein mehr oder minder beliebiges Tohuwabohu ausartete, steht bei The Mendoza Line - bei aller stilistischen Unbekümmertheit - stets und vor allem der Song und der Gesang im Vordergrund. Und so gibt es denn einen sympathischen Hit nach dem anderen. Der Opener, "A Damn Good Disguise" klingt wie ein trunkener Country-Shuffle, "It'll Be The Same Without You" ist der Hit, der auf der letzten Belle & Sebastian Scheibe fehlte, "Whatever Happened To You" könnte auch von Roger McGuinn stammen, "In Your Arms" ist ein schrammeliger Stooges-Punk-Psychedelia-Kracher - und so geht es weiter. In 48 Minuten erreichen The Mendoza Line mehr als andere Bands in ihrer ganzen Karriere. Es gibt ja viele Bands, bei denen nichts unmöglich ist - bei The Mendoza Line funktioniert das aber auch über die Theorie hinaus. Warum gibt es nicht mehr Scheiben wie diese? 13 "Neo Classic Drinking Songs" mit Herz, Charme und Verstand. Was will man mehr?


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.mendozaline.com

The Mendoza Line


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister