Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Malia - Yellow Daffodils

Malia - Yellow Daffodils
Epic/SonyJazz
Format: CD

Malia wird auf einem Aufkleber auf der Scheibe als "neue Diva zwischen Jazz, Soul und Bossa" angekündigt. Normalerweise muss man da vorsichtig sein, weil das übersetzt heißt: "Uninspirierte Standard-Funk/Soul-Scheibe". In diesem Falle sind die Sorgen indes unbegründet. Einerseits hat nämlich Malias straighter Gesang so gar nichts divenhaftes an sich, und andererseits bietet die Scheibe einiges an stilistischer Abwechslung (gepaart mit guten eigenen Songs), so dass sie sich von der üblichen Weichspül-Melasse aus diesem Genre abhebt. Neben o.a. Einflüsse sind noch Pop, Hip Hop und Chanson (!) herauszuhören. Die Tracks sind originell arrangiert und einfallsreich dargeboten und auch Malias Stimme kann sich hören lassen. ABER: Die große Chance, der klassischen Verbindung von Pop und Jazz (etwa im Stile von Steely Dan) ein weiteres Kapitel hinzuzufügen, wurde aufgrund einer vollkommenen Vermasselung des Mixes verpasst. Wer immer für das Ergebnis verantwortlich ist, hat wohl noch nie etwas von einem Kompressor gehört und muss deswegen getadelt werden. Denn klangtechnisch will so gar nichts zusammengehen auf dieser Scheibe: Malias Stimme steht unnötig prägnant im Vordergrund, Bläser und Streicher hören sich an, als wären sie bei Zimmerlautstärke in einem anderen Raum aufgenommen und die Dynamik der Rhythmusgruppe ist dermaßen ausufernd, dass sich räumlich keinerlei Verbindung zum Restgeschehen herstellen lässt. Das ist umso bedauerlicher, da die Scheibe mit Tracks a la "Lifting You Higher" durchaus potentielle Hits enthält - die indes in diesem Setting mehr oder minder verpuffen.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.malia-online.com

Malia


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister