Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Aphex Twin - 26 Mixes For Cash

Aphex Twin - 26 Mixes For Cash
Warp/Zomba
Format: 2CD

"Ich bekomme jede Menge Remix-Angebote. Sie [die Plattenfirmen] geben mir dafür zwar viel Geld, aber sie halten mich von dem ab, was ich wirklich machen will, nämlich meine eigene Musik", erklärte Aphex Twin Richard D. James vor sieben Jahren. "Manchmal ist es eine Herausforderung, manchmal höre ich mir die Stücke aber auch gar nicht erst an, weil sie einfach Müll sind. Dann gebe ich ihnen einfach einen anderen Track von mir, den sie als 'Remix' veröffentlichen können." Der Titel seiner neuen Remix-Compilation trifft es also ganz gut und ist keinesfalls nur ironisch gemeint. Auf zwei Silberlingen verteilt finden sich hier größtenteils radikale Neuinterpretationen der Werke seelenverwandter Elektroniker wie Seefeel, Philip Glass oder Wagon Christ, Popstars wie Saint Etienne, Jesus Jones oder Curve und nicht nur auf den ersten Blick ungewöhnliche Kollaborationen mit Nine Inch Nails, Mike Flowers Pops, Fanta 4 (!) und sogar Phillip Boa. Als Bonus gibt es noch einige unveröffentlichte Mixe von Twin-eigenen Tracks. Dass von den Originalen oft nicht viel übrig bleibt, ist ebenso beabsichtigt wie willkommen. Denn trotz all seiner Verrücktheiten - auf dem Gebiet der soundtechnischen Innovation kann keiner der hier vertretenen Künstler Richard D. James das Wasser reichen. Vielleicht ist man letzten Endes zwar dennoch besser beraten, sich ein "echtes" Aphex-Twin-Album statt dieser Compilation anzuhören, wer sich "26 Mixes For Cash" trotzdem zulegt, kann zumindest nachher nicht behaupten, Herr James und seine (alte) Plattenfirma Warp hätten ihre Motive für diese Veröffentlichung nicht offen dargelegt!


-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister