Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Driftland - Songs Of Love And Hope

Driftland - Songs Of Love And Hope
Pirate/Sony Music
Format: CD

Thorsten Wingenfelder, die treibende Kraft hinter dem Projekt Driftland ist auch die treibende Kraft hinter Fury In The Slaughterhouse. Mit diesem Side-Projekt macht er auch das, was er mit seiner House-Band macht: Unfreiwillig komische Parodien auf die großen Rock- und Pop-Momente dieser Welt. Wenn man Krautrock so definiert, dass dies eine Musik ist von Menschen, die sich redlich und aufrecht bemühen, aber nicht so recht verstanden haben, worum es eigentlich geht, und dennoch mit charmanten Ansätzen aufwarten, ist dies eine gute Krautrock-Scheibe (mal abgesehen davon, dass es hier keinen Krautrock, sondern Pop gibt). Mit großer Geste, viel Aufwand, immens viel Produktionsvolumen im Hintergrund und eben einer reinen Seele setzt Wingenfelder seine Ideen von einer besseren Welt in aufgebauschte und immer am Ziel vorbeischießende, epische, gewaltige aber vollkommen luftleere Songblasen um. Dass Wingenfelder Paul McCartneys "Maybe I'm Amazed" covert, wundert dabei nicht wirklich - denn in seiner Welt ist er ein rechter Beatle - der allerdings Songs schreibt, die - ganz ohne ironischen Hintergedanken - "Youth Is Wasted On The Young" heißen und solche, die vom Tode Rex Gildos inspiriert wurden. Lassen wir aber Wingenfelder seine Freude, denn genauso wie die Musik von Fury ist dies genau das richtige für Leute, die meinen, weil sie statt Phil Collins eben Fury-Scheiben kaufen, progressiv zu sein. Das Projekt wird immens erfolgreich sein.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.driftland.de
www.fury.de

Driftland


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister