Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Coal Chamber - Giving The Devil His Due

Coal Chamber - Giving The Devil His Due
Roadrunner Records
Format: CD

1994 gründen sich Coal Chamber. 1997 erscheint die erste Platte. 2003 trennt man sich. Im selben Jahr erscheint eine Platte mit Demo-Versionen, B-Seiten und Remixen. Kommt einem bekannt vor und ist selten nötig geschweige denn wirklich gut. So auch im Falle Coal Chamber.

Das letzte Studioalbum "Dark Day" war klasse. Nicht besonders innovativ, doch trotzdem interessant. Auch damals waren Slipknot-Einflüsse hörbar. Das machte nichts. Die Songs auf "Giving The Devil His Due" erinnern auch sehr häufig an Slipknot. Und anderen Bands mit einem Nu- oder Tribal- vor dem Metal. Aber sie sind irgendwie so gar nicht interessant. Besonders die sogenannten Outtakes oder Bonus-Songs der Alben. Hier wird deutlich, warum sie es nicht auf die regulären Veröffentlichungen geschafft haben. Sie besitzen nicht die Spannung, den Charme und schlicht die Klasse. Sie sind einfach zu normal und vorhersehbar. Wer kein Chamber-Fan ist, kann die Finger von der Scheibe lassen.

Ganz spannend sind dagegen ein paar Remixe, die frischen Wind in das Ganze bringen. Ohne wirklich begeistern zu können, kann man sich die wirklich gut anhören. Endlich wird der Cover-Cosmos verlassen und etwas gefrickelt, experimentiert und sich kreativ ausgetobt. Doch diese paar kleinen Highlights rechtfertigen noch immer nicht diesen Release. Er bleibt unnötig. Leider. War eine so gute Band.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister