Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
R.E.M. - Perfect Square - Live In Wiesbaden

R.E.M. - Perfect Square - Live In Wiesbaden
WEA
Format: DVD

Dass R.E.M. eine überzeugende Liveband sind, ist kein Geheimnis. Wie überragend gut die Band auf ihrer letztjährigen Sommertournee durch Europa war, beweist dieser Livemitschnitt. Denn auch wenn das ob der mitreißenden Performance, der exquisiten Setlist und des restlos begeisterten Publikums kaum zu glauben ist: Der Auftritt auf dem Bowling Green in Wiesbaden war längst nicht das beste R.E.M.-Konzert letzten Sommer, noch nicht einmal das beste in Deutschland. Kein Wunder also, dass bei der Aftershowparty von der Band eher leise Töne angeschlagen wurden und sie ihre eigene Performance selbstkritisch unter die Lupe nahm. Wenige Wochen zuvor in München war das beispielsweise noch ganz anders gewesen. Da hatte die Band, berauscht von der großartigen eigenen Leistung, noch ausgelassen gefeiert. Doch wie gesagt: Zu sehen und zu hören ist davon auf dieser DVD nichts. Regisseurin Julia Knowles fängt die zeitlos gute Band in moderner Ästhetik ein, und auch wenn die ein oder andere Kamerakranfahrt weniger nicht geschadet hätte, hat man selbst im eigenen Wohnzimmer stets das Gefühl, hautnah dabei zu sein. Wenn die Kamera mitten aus dem Publikum mitfilmt oder Stipe ganz nah heranholt - die Power des Auftritts wird in den Bildern brillant eingefangen. Die Songauswahl - von Raritäten aus der Frühphase wie "Maps & Legends" über "The One I Love", "Orange Crush", das unvermeidliche "Losing My Religion" ("This is your song, we're happy to play it for you", erklärt Stipe dazu dem Publikum) bis hin zu Hits neueren Datums wie "Imitations Of Life" und das wiederbelebte "Bad Day"- ist eh über jeden Zweifel erhaben, und kurz vor Schluss gibt die ausgesprochen gut gelaunte Band sogar noch das ultra-selten gespielte, punkige Frühwerk "Permanent Vacation" (das an jenem Abend eigentlich gar nicht auf der Setlist gestanden hatte und spontan gespielt wurde) zum Besten. Abgesehen von einigen wenigen herausgeschnittenen Ansagen ist das Konzert hier übrigens wirklich in voller Länge verewigt. Ein weiterer Beweis dafür, wie wenig überflüssigen Ballast R.E.M. bei ihren Konzerten mit sich herumschleppen. Als Bonus gibt es noch eine amüsante Dokumentation des 1999er Abstechers für drei Konzerte auf das schottische Stirling Castle, inklusive Bandinterviews und aufschlussreicher Bilder über die Vorbereitungen der drei Konzerte. Besser geht's nimmer!


-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister