Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Hansonis - Drink And Drive With Dylan Thomas

Hansonis - Drink And Drive With Dylan Thomas
TRC/Alive
Format: CD

Als der ehemalige King Candy-Vorsitzende Hansonis in letzter Zeit in Kölner Clubs auftauchte und seine lange geübte Solitude aufgab, hörte sich das, was er da zur akustischen Gitarre vortrug, doch schon ziemlich nach Dylan an. Hauptsächlich allerdings, weil er halt nun mal eine näselnde Stimme hat, der Hansonis. Auf der neuen Scheibe geht's auch um Dylan. Allerdings um den echten Dylan. Denjenigen, dessentwegen es den zweiten Dylan überhaupt gibt. Ist aber alles gar nicht so kompliziert und macht auch Sinn: Hansonis vertont Gedichte des Walisers Dylan Thomas, hat natürlich immer noch eine näselnde Stimme, legt aber auf der Scheibe einen Zacken zu und lässt es auch mal gerne Krachen. Von der CD beäugt uns misstrauisch ein dezent geschminkter Dandy. Ergo wundert es nicht, dass musikalisch auch eine Prise Glam und Theatralik mitschwingt. Was aber auch Sinn macht, denn was eignete sich besser für einen dramatischen Vortrag, als vertonte Poesie? Dafür, dass das alles nicht staubtrocken klingt, sorgt a) die knackige Band von ausgebufften Profis und b) der dann doch überraschend moderne Sound. Nun ja: Davon gibt's fast zuviel des Guten - denn ganz so digital hätten die Gitarren nicht gerade klingen müssen. Aber das ist ja Geschmackssache. Letztlich reichen sich nämlich Herz und Verstand auf "Drink" durchaus versöhnlich die Hand. Dies ist also die eindrucksvolle Rückkehr eines Mannes, der weiß, wie man Musik macht, die vor den Vorbildern den Hut lüpft und trotzdem durchaus originell und eigenständig sein darf.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister