Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Soundtrack - Eternal Sunshine Of The Spotless Mind / Vergiss mein nicht

Soundtrack - Eternal Sunshine Of The Spotless Mind / Vergiss mein nicht
WEA
Format: CD

Jon Brion hat sich ja gemeinhin als Produzent (Aimee Mann, Fiona Apple) einen Namen gemacht. Dass der Mann auch ein guter Musiker und Arrangeur ist, steht dabei immer ein bisschen im Hintergrund. Schon auf dem "Magnolia"-Soundtrack überraschte er mit Instrumental-Passagen, die sich jeweils hervorragend ins musikalische Drumherum einpassten. Und nach diesem Motto funktioniert auch der Soundtrack des bei uns unter dem besinnlichen Titel "Vergiss mein nicht" in die Kinos kommende Films des Autors der wirren Eigenarten "Being John Malkovich" und "Adaption". Brion suchte sich als Grundlage eine eklektische Mischung orchestral instrumentierten Bombast-Pops zusammen, die er dann mit z.T. außergewöhnlich exquisiten Instrumentals und einem selbst vorgetragenen Stück zu einem mehr oder minder einheitlichem Ganzen verband. Zu "Mr. Blue Sky" von E.L.O. hieß es damals bei der Veröffentlichung: So würden die Beatles klingen, wären sie noch zusammen. Wobei niemand darauf hinwies, dass es in dem Stück bloß um's Wetter ging. So, in etwa muss man sich die o.a. Tracks von E.L.O., The Polyphonic Spree, Beck und Brion vorstellen: Kunterbunter Monsterpop mit weichem Kern. Irgendwo ist das auch eine Metapher für den Film selbst, in dem Kate Winslet und Jim Carrey ein Liebespaar spielen, das sich die Erinnerung an ein unglückliches Zusammenleben aus dem Hirn löschen lassen. Was die Swing Tracks von Don Nelson und die der Punktruppe The Willowz in der Melange zu suchen haben, wird sich erst durch den Film selbst offenbaren. Aber einmal abgesehen von der nicht immer ganz nachvollziehbaren Reihenfolge der Tracks (die CD endet mit zig Instrumental-Miniaturen), funktioniert der Soundtrack - nicht zuletzt aufgrund Brions einfühlsamer Regie - ziemlich gut auch ohne Bilder. Für Freunde des einfallsreichen Brion Sounds uneingeschränkt zu empfehlen!


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister