Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Faze Action - Broad Souls

Faze Action - Broad Souls
Bar de Lune/Rough Trade
Format: CD

Als Simon und Robin Lee Mitte der 90er anfingen, Platten zu veröffentlichen, war der Dancefloor-Sound gerade auf seinem Höhepunkt angekommen, und das britische Produzentenduo hatte hörbar seine Freude daran, mit Tracks wie "In The Trees" auf der Erfolgswelle mitzusurfen. Sieben Jahre nach ihrem Debüt "Plans & Designs" ist der Dancefloor-Trend tot, doch Faze Nation sind nicht mit dem sinkenden Schiff untergegangen. Stattdessen präsentieren sie uns - runderneuert - mit "Broad Souls" ein streckenweise wirklich beeindruckendes Downtempo-Album, das klingt, als sei es 1974 aufgenommen worden und nicht 2004 - was ausdrücklich als Kompliment gemeint ist. Anstatt Tanzflur-Burner enthält das Album klassische Songs, die verpackt sind in ausladende Streicher-Arrangements und getragen werden von der sonorigen Stimme Andre Espeuts, dem neuen Faze-Action-Vokalisten. Während er bei "We Don't Know How" noch fast an Lambchops Kurt Wagner erinnert, klingt er bei "Three Foot High" fast wie ein gereifter George Michael, und im Waschzettel wird er darüber hinaus noch mit Nat King Cole verglichen. Es ist vor allem seine Stimme, die aus "Broad Souls" ein ungemein souliges, aber dennoch stilistisch sehr offenes Album macht. Manchmal hätten die Tracks sicherlich ein paar Kanten mehr vertragen, um sich gar nicht erst dem Vorwurf der Beliebigkeit auszusetzen, aber unter dem Strich darf man sagen: Hier ist der Albumtitel Programm!


-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister