Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Jabe - Drama City

Jabe - Drama City
Blue Rose Records
Format: CD

Jabe - benannt nach Bandgründer und -Leiter Jabe Beyer ist eine neue Band aus Boston. Trotzdem klingt das, was das Quartett hier bietet, wesentlich mehr nach dem herzländischen Landesinnerem der USA. Im Wesentlichen produzieren Jabe hier ein atemberaubendes, energiegeladenes Bluegrass-Hoedown - allerdings mit deutlichem Rockeinschlag. Die Virtuosität des Bluegrass - mittels Banjo, Mandoline und einer Prise Fiddle dargestellt - trifft hierbei auf die Motorik des Rock'n'Roll - namentlich eine solide, treibende Rhythmusgruppe. Zuweilen gibt's auch knackige Gitarren dazu und ab und an werden die Vorzeichen einfach umgekehrt: Da finden sich dann Rock-Soli auf der Mandoline oder aber virtuos gespielte Gitarrenstakkatos. Der folkoristische Einfluss des Bluesgrass, bei dem es ja kein Schlagzeug gibt, fehlt hier völlig. Da das Tempo zudem geschickt variiert wird und sich ab und an Balladen vom Schlage "You'd Think I'd Learn" einschleichen, hat man auch nie das Gefühl, hier einem Stück Museumspflege beizuwohnen. Andererseits ist dies aber auch keine typische Rock-Scheibe - allzuoft schleichen sich nämlich auch düstere Töne ein, wie z.B, bei dem mit 16 Horsepower-mäßiger Inbrunst dargebotenen Opener. "Drama City" ist eine Scheibe, die auf sympathische Art und Weise zwischen den Stühlen sitzt und gerade deswegen hervorragend funktioniert.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister