Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Petsch Moser - Die Stellen

Petsch Moser - Die Stellen
Masterplan/Cargo
Format: CD

Schon für ihre letzte Platte wurden die Österreicher Petsch Moser als "Wiens unpeinliche Antwort auf Tocotronic ohne den Anbiederungsschmäh von Heinz" bezeichnet. Ihre neue, bereits die dritte, ist sogar noch besser. Der Vergleich mit den Tocos hinkt inzwischen (von Ausnahmen wie "Lächeln" abgesehen) allerdings ein wenig, obwohl die Band gleich im ersten Song "Vogelfrei" neben vielen anderen auch die Hamburger Schule erwähnt. Die musikalischen Verbindungen zur Hansestadt sind trotzdem unüberhörbar. Beim Opener fühlt man sich an Superpunk (und vor allem an Carsten Friedrichs Stimme erinnert), andere Songs weisen angenehme Parallelen zu Tomte auf. Wie schon auf ihren frühen Platten kommt auch "Die Stellen" auf die Gewinnerstraße, weil es Petsch Moser verstehen, banale Dinge so ernst, aber dabei stets wortgewandt zu beschreiben, dass sie plötzlich in einem ganz anderen Licht erscheinen. Was Petsch Moser zusätzlich auszeichnet, ist, dass sie nicht nur als Rockband funktionieren, sondern auch beim Pop zu Hause sind. "Bild von dir" hätten Virginia Jetzt! auch nicht besser hinbekommen. Bisher waren die Österreicher hierzulande vor allem als Supportact der üblichen Verdächtigen unterwegs. Mit dieser Platte wird sich das jetzt ändern. Oder es gibt wirklich keine Gerechtigkeit mehr!


-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister