Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Neal Casal - Return In Kind

Neal Casal - Return In Kind
Fargo/Rough Trade
Format: CD

Ein Album für zwischendurch: "Return In Kind" ist Neal Casals Cover-Scheibe, auf der er sich mit einfachsten Mitteln (Akustikgitarre, Stimme und relativ wenig sonst) durch zehn Songs spielt, deren Originale unterschiedlicher nicht sein könnten. Den Verdacht, dass der Eklektizismus hier mehr Stilmittel denn ernst gemeinte Hommage ist, weist Casal allerdings von sich. Er habe nicht versuchen wollen, cool zu sein und besonders seltsame Stücke auszusuchen, erklärte Casal dazu beim OBS-Festival. Wenn die Platte also wirklich seine Hörgewohnheiten repräsentiert, hat der gute Mann in der Tat einen ziemlich ausgefallenen Geschmack. Neben den für einen Rock N Roller mit Country-Vorliebe üblichen Verdächtigen ("Debris" von Ronnie Lane und den Faces, "With Tomorrow" von Gene Clark) und dem generationsbedingten Schwenk zu den Punks (The Heartbreakers) gibt es eine Menge wirklich obskures Zeug: Die Gospel-Nummer "Too Late" von The Consolers beispielsweise, "Yellow Kid" von Royal Trux oder "It Won't Hurt" der völlig unbekannten Songwriterin (und früheren DQE-Sängerin) Grace Braun oder sogar das feine "There's A Reward" des Jamaikaners Joe Higgs. Obwohl Casal bekanntlich ein ebenso guter Gitarrist wie Sänger ist, plätschert das Album leider streckenweise etwas vorhersehbar vor sich hin. Gut ist es ohne Frage dennoch, doch das Prädikat "ausgezeichnet" verdient sich nur die Pianoversion von Johnny Thunders "It's Not Enough". Die allerdings ist einfach grandios.


-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister