Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Marah - 20,000 Streets Under The Sky

Marah - 20,000 Streets Under The Sky
Munich Records/Indigo
Format: CD

Endlich wieder mal eine Scheibe, bei der man das Gefühl hat, ordentlich etwas für sein Geld an Gegenwert zu bekommen. Das, was David und Sergio Bielanko und ihr Orchester hier veranstalten, ist nämlich eine reichhaltige musikalische Rundum-Bedienung. Wie auch einem Füllhorn stülpen sie ihre einzigartige Melange an Sounds, Songs und Ideen über dem verdutzten Zuhörer aus, so dass dieser nur noch verwundert Beifall klatscht. Dabei machen Marah eigentlich nix Besonderes: Es gibt charmante Songs mit einem unbestimmten 70s Flair - irgendwo zwischen Southside-Johnny & The Ashbury Jukes (wegen Davids Stimme) und Glam-Rock, die aber alle ziemlich vertrackt aber pfiffig daherkommen und mit viel Spaß an der Sache und erkennbarem Enthusiasmus dargeboten werden. Der besondere Marah-Effekt wird dann durch das arrangierwütige Hinzutun erreicht. Da wimmelt es vor unzähligen Gitarren, Chören Bläsern, Flöten, Keyboards und mannigfach gestaffelten Background Vocals. Lebendigere und vielseitigere Songs hat man schon lange nicht mehr gehört. In manch einem Stück stecken Ideen für drei weitere drin. Da das Ganze einen gewissen Retro-Charme nicht verleugnen will und kann - und die Texte zudem mit einer am Rande der Parodie herumgeisternden Großartigkeit flirten ("The river smelled like a fishmonger's hand as it lapped up my tasteless reflection" - so was muss man sich erst mal trauen!) - kommt die Sache zudem mit einer solchen gottgegebenen Selbstverständlichkeit rüber, dass man als Konsument diese Melange einfach als gegeben hinnimmt und akzeptiert. Wirklich ziemlich cool, das!


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister