Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
M. - Qui de nous deux

M. - Qui de nous deux
Capitol/EMI
Format: CD

Frankreisch hat einen neuen Superstar. Er heißt "M", ist in einen rosa Gehrock gewandet und trägt eine Frisur, über die man am besten nicht reden sollte. Ganz nebenbei macht er - zum Beispiel auf diesem, seinem dritten Album - unbeschwerte, multistilistische Popmusik mit allem, was der Franzose musikalisch so mag. Neben (gaaanz dezenten) Anklängen beim französischen Ur-Chanson sind dies vor allen Dingen karibische und afrikanische Anleihen, Elektronik, 70s und 80s Sounds, eine Prise Folk (M spielt selber akustische Gitarre - allerdings alles andere als lagerfeuermäßig) sowie eine solide Rockgitarre des bekennenden Jimi Hendrix-Fans. Mathieu Chédid, dem Künstler mit ägyptischen Wurzeln (seine Großmutter war eine Dichterin und sein Vater ein Sänger) wurde die Kreativität offenbar in die Wiege gelegt. Als Komponist und Arrangeur ist er unter der Crème der französischen Kollegen (auch Filmschaffenden) ein gefragter Mann. All das macht sich zwar in einer ziemlichen stilistischen Richtungslosigkeit bemerkbar - in Schubladen passen Ms Songs zweifelsohne kaum - aber gerade das zeichnet ja gute Popmusik aus. Seine Schwäche - eine eher dünne, unenigmatische Stimme - weiß er durch phantasievolle Arrangements und einen exaltierten Vortrag zu kaschieren und auf der Bühne muss M ein wahres Tier sein. "Qui de nous deux" ist wieder ein Mal ein Beispiel für die kreative Ungezwungenheit unserer gallischen Nachbarn.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister