Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Blaze Foley - Oval Room

Blaze Foley - Oval Room
Munich Records/Indigo
Format: CD

Blaze Foley war der wahre Jakob. Der schrullige Songwriter, der zeitlebens keinen geregelten Job hatte und alles, was er besaß (inklusive seines Sarges) mit Klebeband beisammen hielt, galt zu Lebzeiten in Austin bereits als Legende. Nicht unbedingt in positivem Sinne, denn der Mann war wohl ein ziemlicher Stinkstiefel. Aber ein toller Songwriter und Geschichtenerzähler war er auch. Kollegen wie Lucinda Williams und Townes Van Zandt schrieben sogar Stücke über ihn. Da er bereits 1988 im Alter von 39 Jahren erschossen wurde, wirken heutzutage insbesondere seine politischen Stücke bereits seltsam antiquiert. So singt er hier zum Beispiel über den alten Bush. Und auch seine Kriegsprophezeiungen sind von der Wirklichkeit auf groteske Weise überholt worden. Trotzdem war Foley ein kunstvoller und witziger Wörterschmied. Auf diesem Live-Vermächtnis griff die Produzentenlegende Gurf Mollix (Foleys Bassist und bester Freund) auf behutsame Weise ein und fügte den ursprünglichen 4-Track-Aufnahmen teilweise weitere Instrumente hinzu, so dass es stellenweise klingt, als habe Foley mit einer kompletten Band im Rücken gespielt. "Oval Room" ist das Vermächtnis eines Mannes, den viele seltsame Legenden umranken - zum Beispiel die, dass das FBI oder die Drogenadmistration DEA verschollene Masterbänder des Meisters unter Verschluss halten sollen. Wie gesagt: Foley war der wahre Jakob.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister