Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Michael Bublé - It's Time

Michael Bublé - It's Time
Warner Music
Format: CD

Von seinem Debüt-Album verkaufte er über vier Millionen Exemplare und wurde als neuer Superstar des Jazz, als Retter des Swings und der einzig legitme Nachfolger von Frank Sinatra gefeiert. Michael Bublé begeisterte jung und alt, vereinte E- und U-Musik-Fans und brachte - eigentlich genau wie Moneybrother - die Musik der Eltern und Großeltern zurück in die Kinderzimmer.

Nun erscheint Album Nummer zwei. Und der 25-Jährige Kanadier macht da weiter, wo er mit seinem Platin-Album aufgehört hat. Er packt Songs, die jeder kennt (oder kennen sollte...) in ein swingendes, ungemein poppiges - und damit massentaugliches - Jazz-Gewand und wird damit erneut die Charts aufrollen. Und das hat er sich verdient. Denn auch wer nicht auf Jazz oder Swing oder Robbie Williams steht, wird zu Bublés Big-Band-Version des Beatles-Hits "Can't Buy Me Love" oder dem umgemein kräftigen "How Sweet It Is" - im Original von Marvin Gaye - fleißig mit den Füßen wippen. Mindestens. Auch sein Duett mit Nelly Furtado ("Quando, Quando, Quando"), das extrem coole "Feeling Good" (von Nina Simone), das dunkle und recht klassische "You And I" und das tatsächlich etwas Arsch tretende "The More I See You" sind feine Nummern für Jedermann. Und wenn Bublé zusammen mit Chris Botti eine dramatisch-traurige Version von Leon Russels "Song For You" zum Besten gibt, philosophieren, grübeln und trauern Rocker mit den Poppern um die Wette. Jede Wette!



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister