Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Lunz - Reinterpretations

Lunz - Reinterpretations
Grönland/EMI
Format: 2CD

Obacht: Das ist keine Pop-Scheibe im herkömmlichen Sinn, sondern ein interessantes Konzeptalbum, das auf modernen Musik-Kompositionen des renommierten Komponisten Hans Joachim Roedelius (den die älteren vielleicht noch als Teil des elektronischen Pionier-Projektes Cluster - Basis für die Krautrock und die aufkeimende Elektronik-Szene der 60er und 70er Jahre - kennen) und seines amerikanischen Schülers Tim Story basiert. Auf der ersten CD finden sich die Kompositionen - zumeist mit dem Piano als Leitinstrument und diversen Zusätzen, mal organischer (Orchester), mal elektronischer Natur. Interessanter für Freunde zeitgenössischer Musik ist die zweite CD mit "Remixen" - oder besser eben: Reinterpretationen - der Tracks von der ersten Scheibe. Hier arbeiten so unterschiedliche Künstler wie Lloyd Cole, Elbow oder Half Cousin Hand in Hand um den zuweilen abstrakten Soundskizzen ein kontemporär akzeptables Gewand zu verleihen. Dennoch ist daraus nicht etwa eine reine Club-Scheibe mit Ambient oder Trance-Musik geworden (was nahe gelegen hätte), sondern quasi eher die Fortsetzung des avantgardistischen Ausgangsmaterials - mit anderen Mitten. Das geht alles weit hinaus über Gebrauchsmusik und ist eher dem Bereich der Lautmalerei zuzuordnen. Obwohl auf der zweiten Scheibe zuweilen auch Texte verwendet werden, geht es doch vornehmlich um das hörbar machen von Ideen. Nicht umsonst bezeichnet Roedelius (Jahrgang '34) seine Musik als "klingende Literatur" oder "Klangkino". Nun: Die Elektroniker waren ja immer schon die Vorreiter des "Soundtracks für den ungedrehten Film". Ähnlich wie bei Irmin Schmidt steht hier das Konzept über dem Format, jedoch ist im direkten Vergleich Lunzens Musik vergleichsweise einfach zugängig. Gleichwohl: Es bleibt alles hehre Kunst.


-Ullrich Maurer-




Hinweis:
Tonträger mit Kopierschutz, läuft evtl. nicht bzw. nur eingeschränkt in CD-ROM/DVD-Laufwerken.



 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister