Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Van Morrison - Magic Time

Van Morrison - Magic Time
Exile/Polydor/Universal
Format: CD

Auf seinem mittlerweile 35. Album tut Van Morrison das, was er am besten kann: Auf relaxte Art unspektakuläre Geschichten zu ausgesucht edlen und stilvollen Songs erzählen. Seine Plattenfirma weiß das nicht anders zu beschreiben, als dass er "den Bogen schlägt zu seinem frühen Klassikern". Auf gewisse Weise stimmt das sogar: Van Morrison streut von allem ein bisschen ein: Jazz, Rhythm'n'Blues, Blues, Skiffle, Swing, (keltischen) Folk, Gospel, eine Prise 50s-Pop-Flair und keinerlei Referenzen an aktuelle oder gar hippe Strömungen und Trends. Dazu steuert er zwei Jazz-Standards bei und grummelt obendrein auf seine gewohnt souveräne Art relativ lyrisches Zeug ins Mikro. Allerdings ist das "Wie" hierbei interessant. Mit dem Kernstück der Scheibe, "Greta", einer Hommage an Greta Garbo, zeigt er nämlich insofern Humor, als dass er - der wegen seiner Bärbeißigkeit von der ganzen Journaille gefürchtet ist - singt, dass er eben gerne alleine wäre, wie die Garbo zum Schluss. Damit outet er sich ja sozusagen freiwillig als die Diva, die er nun mal ist. Ansonsten gilt: Auch hier muss Van Morrison niemandem mehr etwas beweisen und macht einfach sein Ding. Und das macht er sehr gut. Denn mag er auch auf jedes abgedroschene Klischee des jeweilig gewählten Stils zurückgreifen (das reicht sogar bis hin zur Frank Sinatra-Parodie): Er tut es immer mit Eleganz, Souveränität und Herzblut. Und so lange das Ergebnis so makellos daherkommt wie in diesem Fall, kann er dann auch gerne machen, was er will...


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister