Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Jamie Cullum - Catching Tales

Jamie Cullum - Catching Tales
Verve/Universal
Format: CD

Jazz ist wieder angesagt, Jazz hat den Mainstream erreicht, Jazz ist der neue Pop und Jazz braucht Helden für die Jugend. Denn Robbie Williams swingt zu selten und so toll Michael Bublé auch ist, ein Teenie-Schwarm ist er ja nun nicht gerade. Bühne frei also für den schnuckeligen Jamie Cullum! Der sieht cool aus, macht sich gut auf Postern und veröffentlicht nun den Nachfolger seines Major-Debüts "Twentysomething".

Während er auf diesem aber größtenteils bekannte Jazz-Stücke neu eingespielt und Songs von Jeff Buckley und Jimi Hendrix in ein Jazzgewand gepackt hat, gibt es auf "Catching Tales" zwar eine sehr gelungene Version des Doves-Songs "Catch The Sun", sonst aber besteht das Album hauptsächlich aus Eigenkompositionen. Hört man diese, mag man kaum glauben, dass sie aus der Feder eines gerade mal 25-Jährigen stammen. Zu ausgereift, zu erfahren und schlicht zu echt klingen sie. Man muss kein Jazzer sein, um hier zu hören, dass es Cullum, der übrigens gerne erzählt, dass er Nirvana und die Strokes mag und auch mit Techno und Hip Hop aufgewachsen ist, absolut ernst meint. Er lebt den Jazz und peppt ihn mit modernen Pop-Elementen und überraschenden Experimenten ordentlich auf. Das hat schon Hand und Fuß und weil der Gute auch noch eine tolle Stimme und großes Songwriter-Talent hat, ist Cullum mehr als der neue Teenie-Held. Das hat auch Dan The Automator erkannt. Den kennt man als Mitglied der Gorillaz und der großartigen Head Automatica, der produzierte einen Song der Platte ("Get Your Way") und der scheint auch zu wissen, dass Jazz wieder cool ist...



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister