Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Goldrush - The Heart Is The Place

Goldrush - The Heart Is The Place
CitySlang/Rough Trade
Format: CD

Als Goldrush aus Oxford ihr Debüt-Album "Ozona" veröffentlichten, war noch nicht so recht klar, wohin die Herren um den charismatischen Songwriter Robin Bennett eigentlich wollten. Denn die Stücke schienen zerfasert und stilistisch beinahe richtungslos. Das änderte sich erst, als die Band begann, unermüdlich zu touren. Im Live-Kontext griff plötzlich ein Zahnrädchen ins andere und - getragen von dem Enthusiasmus, den die Engländer an den Tag legten - erschlossen sich nun rückwirkend auch die komplexen Tracks der CD. Ähnlich wird es auch mit dem Nachfolgewerk sein, das in liebevoller Kleinarbeit im Patchwork-Verfahren entstand. Auch hier sticht so recht nichts heraus, scheinen die Stücke nach einem noch nicht erkennbaren Schema ineinander überzugehen, gibt es viele kleine Details zu entdecken - ohne dass unmittelbar ein konkreter Eindruck entsteht (außer vielleicht dem, dass die neuen Tracks insgesamt noch verspielter und vertrackter sind, als jene des Debüts). Doch aufgrund der Erfahrungen mit den ersten Werk darf auch hier vermutet werden, dass die Scheibe mit jedem Hören wachsen wird (besonders dann, wenn Goldrush das neue Material wieder live "erklären"). Goldrush sind jedenfalls keine Band für den Moment, sondern man muss sich mit ihnen auseinandersetzen. Einer direkten Wertung entzieht sich diese Scheibe also zunächst einmal. Potential für spätere Erkenntnisse ist hingegen vorhanden. Es scheint ergo angebracht, zunächst mal die neuen Goldrush-Konzerte zu besuchen, und sich erst dann mit der Scheibe zu beschäftigen...


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister