Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Green Lizard - Las Armas Del Silencio

Green Lizard - Las Armas Del Silencio
I Scream Records
Format: CD

Wenn sich eine holländische Band die erste Scheibe von Jack Endino produzieren lässt und kurze Zeit später zu Sony wechselt, scheint eine erfolgreiche Karriere vorgezeichnet zu sein. Wenn dann mit dem Neo-Grunge auch noch genau der Stil boomte, dem man der Combo ohne schlechtes Gewissen zuordnen konnte, dann schien endgültig die Zeit von Green Lizard gekommen zu sein. Doch es kam anders, der Erfolg blieb aus und nun sind vier Jungs wieder Independet und laut Aussage von Sänger Remi "Ready To Rock". Klingt gut? Klingt gut.

Klar, der neue Grunge war eine üble Geschichte und vermutlich der unnötigste und schlimmste Hype der letzten 100 Jahre, doch Green Lizard lassen sich davon nicht irritieren und huldigen auf ihrem I Scream-Debüt ganz offen ihre früheren Seattle-Helden. Dabei haben sind sie nicht so wuchtig wie Nirvana oder einzigartig wie Pearl Jam, aber der Einfluss ist gerade im Gesang und Aufbau deutlich. Das macht aber nichts, denn das Quartett geht nicht nur äußerst gekonnt, weil vorsichtig mit den alten Helden um, sondern mischt auch immer wieder Punkrock- und Emo-Elemente in ihre Songs und lockert sie so sehr gekonnt auf. Am Ende kommen da sogar richtige kleine Kracher wie der kräftige Mitsinger "Bullets Are For Everyone", das fast schon hardcorige und ungemein groovende "All You Have" oder das epische und vom Stil her an Alice In Chains erinnernde "Fight When The Ends Come" heraus und dementsprechend zufrieden fällt das Fazit aus: kein Grunge, kein Emo, kein Punkrock, nur Green Lizard. Gelungen.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister