Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Bad Plus - Blunt Object - Live In Tokyo

The Bad Plus - Blunt Object - Live In Tokyo
Sony BMG Music
Format: CD

Wir alle kennen und lieben den Film "Lost In Translation" und ganz besonders die Szene, in der sich Bill Murray und Scarlett Johanson an der Bar im Hotel in Tokio treffen. Im Hintergrund spielt eine Band, die Stimmung ist entspannt und trotzdem spannend, sie ist gemütlich, romantisch und sexy.

Ob die drei Musiker von The Bad Plus auch sexy sind, steht nicht zur Debatte, ihre jazzigen Klängen aber sind entspannt und spannend, manchmal wirklich sexy und hätten auch in die Szene gepasst. Das dachten sich vielleicht auch Ethan Iverson (Klavier), Reid Anderson (Bass) & David King (Drums) und spielten im "Blue Note"-Club in - genau! - Tokio, um ein kleines Set zu spielen und auf Platte zu bannen. Wie schon auf ihren regulären Alben widmen sie sich neben eigenen, zum Teil schon fast epischen Stücken ("Guilty" kratzt an der Zehn-Minuten-Grenze, "Silence Is The Question" dauert über 13 Minuten), auch auf "Blunt Object - Live In Tokyo" fremden Kompositionen und stecken sie in jazzige Instrumental-Kostüme. Plötzlich wird aus "We Are The Champions" eine anfangs bedächtige, später schon fast schräge Nummer, "Flim" von Aphex Twin mutiert zu einem soliden Kopfnicker und Blondies "Heart Of Glass" funktioniert tatsächlich auch ohne Debbie Harry. Eine schöne Platte zum Augenschließen und an Scarlett denken. Oder eben Billy, das liegt an jedem selber...



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister