Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Tom Verlaine - Around / Songs And Other Things

Tom Verlaine - Around / Songs And Other Things
Thrill Jockey/Rough Trade
Format: CD

Leute, die sich zehn Jahre Zeit für eine neue CD lassen, sind nicht einfach mit normalen Maßstäben zu messen. Tom Verlaine ist - es lässt sich kaum anders ausdrücken - eine lebende Legende. Immerhin ist Verlaine der Mann, der Anfang der 80er mit seiner Band Television den New Yorker New Wave Sound mit erfand und Schuld ist am Hungertod hunderter weniger visionärer Gitarrenschrammler, die es ihm nachtun wollten. Die beiden nun erscheinenden Tonträger sind ein sorgsam konstruierter Doppelschlag, mit dem er sich obendrein gegenüber seiner Auftragsarbeit als Patti Smith-Gitarrist absetzt. Die eine, "Around", zeigt Verlaine, den feinsinnigen - aber nicht immer pflegeleichten Gitarrenhelden, der sich hier instrumentell verwirklicht und die andere "Songs And Other Things" ist genau das: Eine Mischung aus Songs (besonders in der zweiten Hälfte) und "Anderem" - wobei dies am besten mit "Experimenten" umschrieben ist. Das meint: Stücke, in denen Verlaine sich einen feuchten Kehrricht um die Erwartungshaltung seiner Fans schert, sondern Harmonien und Strukturen aus den tiefsten Abgründen seiner Seele hervorkehrt und seziert. Der erste Teil des Song-Albums gehört zum sperrigsten, was Verlaine bislang hervorbrachte. Die Stücke, die mit regelgerechten Melodien und Song-Strukturen aufwarten, kommen hingegen mit bemerkenswerter Gelassenheit und ohne großartige Finessen daher. Verlaine - der eh nie ein Freund von Bombast war - zeigt sich hier von seiner reinsten, simpelsten Seite (was nicht heißen soll, dass er nicht mit einigen gitarrenspielerische Aha-Effekten aufwarten könnte). So weit, so gut. Was indes dicke Abzüge in der B-Note bringt, ist der Umstand, dass all dieses neue Material nicht eben besonders inspiriert wirkt. Bei einer Auszeit von einer Dekade wäre doch zu erwarten gewesen, dass das Songmaterial an sich ein wenig dringlicher, notwendiger oder um es weniger taktvoll auszudrücken: Schlicht besser geworden wäre. Beide Scheiben sind nicht wirklich schlecht - aber das ist nicht das, was dem Idol vieler, vieler Jungenden wirklich zu Gesichte steht. Scott Walker z.B. fährt da ganz andere Geschütze auf...


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister