Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Black Crowes - Freak N Roll... Into The Fog

The Black Crowes - Freak N Roll... Into The Fog
Eagle Vision
Format: DVD

Sie sind zurück: Fünf Jahre nach dem rückblickend betrachtet etwas schwachbrüstigen "Lions"-Album und einigen reichlich enttäuschenden Liveauftritten wie hierzulande zuletzt als Support von Neil Young And Crazy Horse, die fast zwangsläufig die Trennung der Band nach sich zogen, rauften sich Chris und Rich Robinson wieder zusammen, holten mit Marc Ford und Steve Gorman zwei weitere Schlüssel-Mitglieder zurück ins Boot und gingen auf eine kommerziell wie künstlerisch ungemein erfolgreiche Comeback-Tournee. In Europa gab es zwar bisher lediglich je drei Auftritte in Amsterdam und London, doch worauf man sich freuen kann, wenn die Crowes vermutlich im Herbst auch in unseren Breiten wieder auftreten werden, kann man sich auf "Freak N Roll" anschauen.

Wer nun grobkörnige Schwarzweiß-Aufnahmen erwartet, die ohne Frage gut zum Image und Sound der Band passen würden, wird enttäuscht. Der Schnitt hat zwar (zumeist) angenehme Bootlegqualität, die Bilder des Auftritts im legendären Fillmore Auditorium zu San Francisco (mit vereinzelten Super-8-Aufnahmen "on the road") dagegen sind ebenso klar und ungefiltert wie die Musik. Die sechsköpfige Stammbesetzung, erweitert um Backing-Sängerinnen und eine Horn-Section, spielt sich für eine oft als Jam-Band verschriene Südstaaten-Combo ziemlich fokussiert durch die Hits aller Phasen: Von "Jealous Again" oder "Hard To Handle" vom Debütalbum über Alltime-Classics wie "Remedy" und "Wiser Time" bis hin zu "Soul Singing" von "Lions". Das Highlight? Vielleicht "Sting Me", das wohl niemals im wahrsten Sinne des Wortes umwerfender geklungen hat - Cosmic Rock N Roll vom Feinsten!

Nur eines ist schade: Während die Crowes inzwischen allabendlich eine Hand voll Coverversionen präsentieren, darunter eine großartige Version von Bob Dylans "Girl Of The North Country" und eine mitreißende Fassung des Stones-Klassikers "Street Fighting Man", gibt es auf dieser DVD nur eine vergleichsweise zahme, weil originalgetreue Version von "The Night They Drove Ol' Dixie Down". Andererseits: Wer braucht schon Fremdkompositionen, wenn er auch Crowes-Hits haben kann, zumal, wenn sie so fesselnd gespielt werden wie auf dieser DVD?



-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister