Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Steve Wynn - Live Tick

Steve Wynn - Live Tick
Blue Rose Records/Soulfood
Format: 2CD+DVD

Keine Bange: Das ist nicht etwa Steve Wynns "Sandinista", sondern "nur" ein Live-Doppelalbum mit Bonus DVD (oder umgekehrt). Es geht um einen kompletten Konzertmitschnitt aus der Geisslinger Rätschenmühle vom Ende letzten Jahres, die Edgar Heckmann nicht nur soundtechnisch erstklassig einfangen ließ, sondern obendrein als DVD-Video filmte und anschließend höchstselbst in Heimarbeit am PC schnitt. Ein Live-Album ist ja normalerweise immer eine Art Resümee oder eine Cash-Cow - manchmal auch Beides.

In dem Fall ist es lediglich eine Momentaufnahme von Steve Wynns vorletzter Tour. Das liegt daran, dass Steve Wynn niemand ist, der seine Setlists sorgsam ausbaldowert und schon gar nicht für einen Anlass wie diesen auf Impulsivität oder spontane Einfälle verzichtet. Und so bietet diese Scheibe einen zwar interessanten, aber keineswegs ultimativen Querschnitt aus Steves Oeuvre - mit Betonung der Tracks des aktuellen Albums "...Tick... Tick...Tick" dar. Als besondere Bonbons gibt es eine Coverversion von Dylans "Blind Willie McTell" und einige seltener gespielte Tracks wie z.B. "When The Curtain Falls". Die Stimmung in der Rätschenmühle war dem Anlass entsprechend gut. Das meint: Es waren ausschließlich Hardcore Steve Wynn Fans vor Ort, die stimmungsmäßig ordentlich rumorten, obwohl das Haus keineswegs ausverkauft war. Die Stimmung der Musiker - im ersten Drittel der Tour befindlich - war aber ebenfalls gut; und - was noch wichtiger ist - es gab noch keinerlei Ermüdungserscheinungen, die sich auf längeren Reisen irgendwann einstellen. Und so bot Steve mit seiner Band, den Miracle Three, eine solide No-Nonsense Rockshow, bei der besonders sein "europäischer" Bassist Eric van Loo und Gitarrist Jason Victor zu körperbetonten Höchstleistungen aufliefen.

Dabei funktioniert das auf zwei CDs verteilte Konzert rein akustisch fast noch besser als auf DVD, denn hier sieht man dem Material den charmanten Fan-Charakter doch ein wenig zu deutlich an - was hauptsächlich auf die unterschiedliche Bildqualität der einzelnen Kameras zurückzuführen ist. Dafür gibt es ein 16:9 Bild und 5.1 Sound. Für Fans ist diese Scheibe natürlich ein unbedingtes Muss, denn in dieser Sound-Qualität bekommt selbst der Sammler nur selten ein komplettes Konzert geboten.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister