Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Declan O'Rourke - Since Kyabram

Declan O'Rourke - Since Kyabram
V2/Rough Trade
Format: CD

Was so ein rechter Troubadour ist, besonders, wenn es sich um einen Folky handelt, für den gibt es keine Landes- und Genre-Grenzen. Declan O'Rourke ist so einer. Aufgewachsen in Irland und Australien fand der kleine Declan über einen Priester, der ihm eine Gitarre schenkte, zur Musik und schrieb seit frühester Jugend eigene Songs. Diese trug er nun, im zarten Alter von 28 auf seiner Debüt-CD zusammen, die er zunächst mal selbst produzierte. Und zwar inklusive der vom Waterboys Fiddler Steve Wickham arrangierten Streicher. Diese nun erinnern an das, was John Boyd für Nick Drake einst machte - doch halt: O'Rourke ist niemand, der anderen nacheifert. So geht er bewusst seinen eigenen Weg, beginnt die Scheibe mit vier simplen Folksongs, mit denen er seinen Wurzeln huldigt, und steigert sich erst langsam zur vollen Grandezza einiger voll orchestrierten Folk-Pop-Meisterwerke. Dafür, dass die Sache in Eigenregie entstand, klingt das alles ziemlich mühelos, auf jazzige Weise locker und auch größer als die Summe der einzelnen Teile. O'Rourke weiß, was er kann und was er will und findet so seinen Weg zwischen Tradition und Moderne. Ja, O'Rourke ist ein Folky, aber einer, der mit dem Genre zu spielen weiß und einer, der sich vor allem als klassischer Songwriter versteht.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister