Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Pendikel - Don't Cry, Mondgesicht

Pendikel - Don't Cry, Mondgesicht
bluNoise/Alive
Format: CD

Die Jungs von Pendikel seien jetzt, nach zehn Jahren Bandhistorie und mit der vierten CD, alte Säcke, stellen sie selbstironisch in der Bio fest. Nun, wenn "alte Säcke" mit "alte Hasen" gleichzustellen sind, dann haben die Herren hier zweifelsohne recht. Scheiben wie "Don't Cry, Mondgesicht" kriegt man als blutiger Anfänger jedenfalls nicht hin. (Titel wie diese vermutlich auch nicht.) Denn "Mondgesicht" ist endlich einmal eine intelligente Rockscheibe mit deutschsprachigen Texten, die keinerlei Berührungsängste zu kennen scheint zwischen eigentlich unvereinbaren Elementen wie knochentrockenen Art-Rock-Passagen, verträumten Klassik-Anleihen, Pop-Momenten, fragilen Singer / Songwriter-Passagen und gar an Soundtracks gemahnende Einschübe aller Art, die liebevoll um Miniaturen / Fragmente / Skizzen herum arrangiert wurden. Pendikel seien auf der Suche, heißt es in der Info - und so klingt das alles auch - als sei der Weg das Ziel. "Mondgesicht" ist eine musikalische Reise, für die man sich besser einen Moment Zeit nehmen sollte, denn die Musiker haben das auch getan: Hier ist alles wohl überlegt, sitzt an seinem Platz - der indes keineswegs da ist, wo man ihn vermutet, weswegen dieses Werk auch enorm unterhaltsam ist. Und das trotz einer fast bleiernen Schwere und Ernsthaftigkeit. Was eigentlich nach einem vernichtenden Todesurteil klingt, ist hier aber als Kompliment gemeint, denn es funktioniert einfach. Wer mal nach einer Alternative von chartstauglichem Deutschpop sucht, der möge sich mal mit dem Mondgesicht beschäftigen. Es lohnt sich!


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister