Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Sarah Jane Morris - After All These Years

Sarah Jane Morris - After All These Years
Weatherbox Limited/Alive
Format: 2CD

Sarah Jane Morris hat zweifelsohne eine der ungewöhnlichsten Stimmen unserer Zeit. Obwohl sie Funk und Soul als Stilmittel bevorzugt, schreit der raue, maskuline Unterton ihres Organes eigentlich nach dem Blues, der indes in ihrer Musik so gut wie gar nicht vorkommt. Dieser Widerspruch ist das Reizvolle, das sich wie ein roter Faden durch ihr Schaffen zieht, wie diese Retrospektive eindrucksvoll belegt. Die Frau, die sich am liebsten als Inkarnation von Janis Joplin sieht, zeigt hier eine erstaunliche Bandbreite, die vom belanglosen Pop über reduzierte, intime Interpretationen bis zum sophistischem Jazz reicht. Leider entspricht die Songauswahl - wie bei vielen ausgezeichneten Interpreten - nicht immer ihren Fähigkeiten. Oft scheint es, sie entschiede sich für bewusst flaches Material, um dann als Sängerin brillieren zu können. Was ein Fehler ist, denn vieles verpufft dann musikalisch im belanglosen Nichts. Wie gut die Sache funktionieren könnte, zeigen meist die Stücke, bei denen Chöre, Orchester und die Big Band zurückgefahren werden. Es sind Nummern wie Nick Drakes "River Man", die das wahre Können und die wahre Einfühlsamkeit der Sarah Jane Morris zeigen - und nicht ihre irrelevanten Soul- und Funknummern, nicht die verstiegenen Jazz-Tracks, nicht "Don't Leave Me This Way" (der Hit mit den Communards) und auch nicht die poppigen Re-Mixe am Ende der Scheibe. "After All This Years" zeigt aber all diese Facetten der Künstlerin und gibt damit einen wahrlich umfassenden Überblick über ihre Karriere.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister