Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Triffids - In The Pines / Calenture

The Triffids - In The Pines / Calenture
Domino Records/Rough Trade
Format: CD

Nachdem das Domino-Label letztes Jahr "Born Sandy Devotional", die "Exil-Scheibe" der legendären Triffids wieder veröffentlichte, kommen nun zwei recht unterschiedliche Werke der Australier zum Tragen: "In The Pines" - für einen Appel und ein Ei in einer Wellblechhütte im Outback eingespielt - und "Calenture", ein fast bombastisch anmutendes, in verschiedenen englischen Studios produziertes Pop-Monstrum, das die Triffids auf der Höhe ihrer kreativen Kunst zeigte. Die Back To The Roots-Scheibe "In The Pines", auf der die Triffids offensichtlich ihre inneren Kinder streichelten, ist dabei perverserweise jene, die die folgenden Dekaden besser überstanden hat, denn "Calenture", die gleich im Anschluss entstand, leidet ganz massiv an der 80er-Krankheit: Den endlosen Digital-Delays auf den Gitarren und dem explosiven Hall auf der Snare-Drum. Wie stark diese verfremdende Technik das (ausgezeichnete) Songmaterial veränderte, kann der geneigte Hörer an den Outtakes der "Pines"-Sessions (die bereits Tracks für "Calenture" enthielt) und den Demos zur "Calenture"-Session nachvollziehen, die dankenswerter Weise hier als Bonus Tracks enthalten sind. Diese zeigen übrigens auch, wie einfühlsam die Band um David MacCombs die noch vorhandenen Schwächen der Demos im fertigen Produkt ausbügelten und die jeweiligen Stärken herauskitzelten und damit einige der schönsten Rock-Pop-Hymnen der 80er schufen. Auch diese Re-Issues belegen, dass die Triffids zu den einflussreichsten Bands ihrer Zeit (und nicht nur ihres Heimatkontinentes Australien) zählten.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister