Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Dean & Britta - Back Numbers

Dean & Britta - Back Numbers
Rounder/Zoe/In-Akustik
Format: CD

"Back Numbers" sind alte Ausgaben (z.B. von Zeitschriften). Dennoch sind die neuen Aufnahmen von Dean Wareham und Britta Phillips (ex-Luna) keine ollen Kamellen. Es ist nur so, dass einige der Tracks schon vor einiger Zeit geschrieben wurden und außerdem lieben sowohl Dean, wie auch Britta den Sound der 60s. Und das wird auf dieser neuen Scheibe besonders deutlich - die sich zudem an der (besonders im französischen beliebten) Tradition des klassischen Duett-Albums orientiert. Nicht nur deswegen befindet sich mit "You Turned My Head Around" eine Cover-Version von Lee Hazlewood, dem Altmeister dieses Genres, auf der Scheibe. Das neue Material wurde, wie die Debüt-CD "L'Avventura", wieder von Produzent Tony Visconti überarbeitet - aber dieses Mal eine Spur subtiler. Dean erklärt das so, dass keines der neuen Stücke "nach Streichern geschrien" habe. Dafür gibt es mehr Keyboards als sonst (z.T. c/o Sonic Boom, einem Künstler aus der DJ-Szene, mit dem Dean & Britta befreundet sind).

Musikalisch klingt Luna bei den neuen Sachen nur noch unterschwellig durch - dann etwa, wenn Dean zu seinen Gitarren greift oder selber singt. Im Vordergrund stehen hier jedoch nicht die Gitarren, sondern der Gesang. Besonders Britta, die nach eigener Aussage eh immer Schwierigkeiten hat, sich gesanglich gegen eine Band durchzusetzen, wurde behutsam im leicht psychedelische Klangwolken verpackt und darf sich hier auch einmal gesanglich hervortun. Es mag Zufall sein, aber "Back Numbers" ist eine jener Scheiben, bei denen jedes Stück ein wenig besser ist, als das vorhergehende, was der Sache natürlich nachhaltigen Reiz verleiht. Wie "L'Avventura" ist auch "Back Numbers" keine Rock-Scheibe und dürfte all jene enttäuschen, die sich auf ein Luna-Light-Album eingestellt haben. Doch das ist auch nicht der Sinn der Sache: Britta bringt es auf den Punkt, wenn sie sagt, dass diese Scheibe zwar vertraut klingt, aber nicht so, wie etwas, das man bereits von woanders her kennt. Wer wissen möchte, was genau das bedeutet, der möge sich eine "alte Ausgabe" besorgen.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister