Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Doors - The Very Best Of The Doors

The Doors - The Very Best Of The Doors
Rhino/Warner Music
Format: CD

Es gibt schon so einige Compilations mit den besten Songs von The Doors. Neueinsteiger hatten also schon genug Möglichkeiten, sich mit Morrison und seinen Herren zu beschäftigen. Trotzdem aber erscheint nun eine weitere Veröffentlichung und weil Fans solche Zusammenstellungen eh nicht brauchen, stellt sich die Frage: Für wen?

Auf "The Very Best Of The Doors" gibt es 20 Titel (auf der ebenfalls erhältlichen Doppel-CD sind es gar 34) und einen jeden scheint man zu kennen. Schließlich gibt es hier die üblichen Verdächtigen und ganz großen Klassiker wie "Break On Through (To The Other Side)", "Light My Fire", "Alabama Song (Whiskey Bar)" oder "The End". Wie geschrieben, gab es schon alles. Eigentlich. Den nun kommen wir zu denen, die diese Scheibe eventuell interessieren dürfte. Die absoluten Extrem-Fans nämlich. Warum? Weil die Nummern komplett neu abgemischt - in diesen neuen Mix waren alle verbliebenen Bandmitglieder involviert - und mit einigen neuen Parts erweitert wurden. Beim Abhören der Multi-Track-Aufnahmen nämlich entdeckten die Musiker anscheindend so einiges, was bisher nicht veröffentlicht wurde. Keyboarder Ray Manzarek spricht von Soli, Piano-Einsätzen und Background-Gesängen, die es nun erstmals auf die CD geschafft haben, die man aber wohl wirklich nur als Doors-Intimus entdeckt. Gehört man zu diesen, macht die Anschaffung dieser Scheibe(n) durchaus Sinn, hat man auch tatsächlich noch nix von den Helden im Schrank ebenso. Aber ob es solche Leute noch gibt?



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister