Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Tess Wiley - Superfast Rock 'n Roll Played Show

Tess Wiley - Superfast Rock 'n Roll Played Show
Tapete Records/Indigo
Format: CD

Eigentlich gibt es auf dieser neuen Scheibe der ehemaligen Sixpence None The Richer-Frontfrau Tess Wiley weder Rock'n'Roll noch superschnelle oder super-langsame Songs zu hören. Tess Wiley bleibt sich stattdessen eher treu und macht dort weiter, wo sie mit ihrer letzten Scheibe, "Not Quite Me", aufhörte: Dem Folk-Pop. Allerdings mit einer Einschränkung: Da sie zwischenzeitlich Mutter geworden war, konnte sie nicht mehr so ungebunden agieren, legte ihre feste Band auf Eis und operierte von zu Hause aus. Deswegen sind die neuen Tracks auch weniger voluminös arrangiert - machen aber, wie man so schön sagt, das Beste aus ihren Limitationen. Denn obwohl eben keine Band involviert war, gibt es nicht nur akustische Balladen. Mittels allerlei ungewöhnlicher Mittel - darunter dem Gerücht nach auch Spielsachen ihres Sohnes - verziert Tess ihre Songs und legt sehr viel mehr Wert auf den Gesang, der somit deutlich im Mittelpunkt steht. Leider sind die Songs des neuen Werkes dann letztlich nicht durchweg so gelungen, dass man diese Scheibe guten Gewissens als aufregend oder spannend bezeichnen könnte, auch wenn einige nette Folk-Pop-Perlen wie z.B. der Opener "Halfway Through" dabei abfallen. "Superfast" ist ein eher introspektives Werk der leisen Zwischentöne geworden. Wer damit leben kann und vielleicht sogar einfach nur eine ruhige Songwriter-Scheibe mit schönem Gesang sucht, der sollte dem Werk dann doch eine Chance geben.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister