Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Gary Numan - The Complete John Peel Sessions

Gary Numan - The Complete John Peel Sessions
Cooking Vinyl/Indigo
Format: CD

Gary Numan war ein typisches Kind der 80er (und ist es im Grunde genommen heute noch immer). Mit Begeisterung umarmte er alles, was die sich damals entwickelnde Synthie-Technik hergab, veleugnete aber auch nie seine Vorlieben für den Glam-Rock der 70er, schöpfte aus seinen Punk-Wurzeln (besonders mit seiner Band, Tubeway Army) und gehörte als "kleiner David Bowie", dessen Gesangsstil er hemmungslos kopierte und natürlich mit seinem Hit "Are Friends Electric" zur Speerspitze der sich gerade formierenden New Wave. All das blieb natürlich auch John Peel nicht verborgen, der Numan noch vor der Veröffentlichung des "Replicas"-Albums, das ihn erst bekannt machte, zur Session lud. Eine weitere fand kurz danach statt und eine dritte erst 2001, als Numan bereits aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden war. Das erklärt, warum "Friends" hier nicht auftaucht, aber "Cars" gleich in mehreren Versionen zu hören ist. Numan, der aufgrund seiner durchgestylten Bühnenshows immer ein wenig belächelt wurde, zählte - was den Sound betrifft - zu den Innovatoren des Genres, auch wenn sich das heute alles ziemlich altbacken anhört. Letzteres einfach auch deswegen, weil es damals noch keine Drum-Computer gab - immerhin stammt die erste Session von 1979 - und sich Numan nachher der Moderne schlicht verschloß. Als Songwriter aber konnte er nie zu seinen Visionen aufschließen.

All das wird hier deutlich: Gelegentliche Momente der Erleuchtung müssen mit vielen, fast statischen Versuchen erkämpft werden, dem Treiben einen Song abzuringen. Dennoch: In seinen besten Momenten ist Numan beängstigend düster und intensiv. Insofern ist er schon irgendwie der kleine schwarze Schatten des Thin White Duke. Wie die ganze Serie der Sessions, die nun peu a peu von der Cooking Vinyl Sub-Division Maida Vale Records an den Mann gebracht werden, ist auch diese eher für Fans und musikhistorisch Interessierte Spezialisten interessant.



-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister