Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Bob Frank And John Murry - World Without End

Bob Frank And John Murry - World Without End
Decor/Indigo
Format: CD

Diese von Tim Mooney (American Music Club) produzierte Scheibe des Songwriterduos John Murry und Bob Frank ist eine Sammlung originärer Möderballaden (ein Genre, das bei uns z.B. durch Nick Cave populär gemacht wurde), die allesamt auf wahren Fällen beruhen. Was meint: Obschon das Ganze alles andere als opulent orchestriert ist, dräut es geradezu unheilvoll aus den Boxen. So weit, so gut - desolates Musikgut mit südlicher Gothik ist ja seit 16 Horsepower, Johnny Dowd, Jim White & Co. nichts Ungewöhnliches mehr. Wohl sind es die beiden Protagonisten. Bob Frank veröffentlichte sein Debütalbum 1972 und zog sich von der Musik eigentlich schon vor 30 Jahren zurück. John Murry ist der Urgroßenkel von William Faulkner, halb so alt wie Frank und nahm unter anderem mit Waylon Jennings und Chuck Prophet auf. Wie man es dreht und wendet: Diese Scheibe, die übrigens in San Francisco aufgenommen wurde, aber keineswegs in Sachen Folk oder Rock macht, ist in des Wortes bester Bedeutung schlicht und ergreifend seltsam. Dass das Ganze dennoch prächtig funktioniert, spricht für das Einfühlungsvermögen der beiden Protagonisten.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister