Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Róisín Murphy - Overpowered

Róisín Murphy - Overpowered
EMI
Format: CD

Mit ihrer zweiten Solo-CD wechselt die ehemalige Moloko-Frontrfrau von einem Extrem ins nächste. War das in Zusammenarbeit mit dem Klangkünstler Matt Herbert fabrizierte Vorgängeralbum "Ruby Blue" noch eine arge, avantgardistische Kopfgeburt, so ist "Overpowered" schlicht Róisíns bislang zugänglichstes Werk geworden. Unterstützt von einer illustren Produzentenriege - Seiji, Andy Cato (Groove Armada), Jimmy Douglass, Ill Factor, Parrot & Dean und Richard X - und bewaffnet mit selbstgeschriebenem Songmaterial nähert sich Róisín hier konsequent der Tanzfläche an. Das kann man sehen wie man will - und auch bemängeln, dass die Sache so mehr nach Client klingt als etwa nach Moloko - das ist aber nicht der Punkt. Der ist vielmehr der, dass sich Róisín mittlerweile sehr viel wandlungsfähiger zeigt, als das noch zu Moloko-Zeiten vorstellbar erschien und dass sie offensichtlich gewillt ist, ihre Grenzen in allen möglichen Richtungen auszuloten. So zählen mittlerweile auch echte Refrains und poppige Melodien zum Mittel der Wahl und - wie gesagt - im Vergleich zu "Ruby Blue" ist das eine ganz andere Welt. Da zudem auch ausgesprochen gutes Songmaterial zugrunde liegt und die Elaborate sich keineswegs auf die in solchen Kreisen übliche einzelne Grundidee verlassen, sondern vielmehr mit vielen kleinen Details überzeugen, darf das Experiment als durchaus gelungen betrachtet werden. "Overpowered" ist somit keineswegs ein dumpfes Disco-Werk. Selbst Tanzmuffel müssen attestieren, dass Róisín weiß, was sie hier tut und das dieses somit eine recht hippe, gut funktionierende Angelegenheit geworden ist.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister