Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Royal We - The Royal We

The Royal We - The Royal We
Domino Records/Rough Trade
Format: CD

The Royal We entwickelten sich aus einem Projekt, das zeitweise 20 Personen umfasste und sich im Wohnzimmer von Sängerin Jihae Simmons versammelte. Die Stimme der Vernunft war es wohl, die schließlich dazu führte, dass sich aus dieser Phase sechs Mitglieder als fester Bestandteil der Band herausschälten. Ehrlich gesagt: Mehr bräuchte es auch nicht, um die Art von energischem Indie-Pop zu produzieren, der sich The Royal We gewidmet haben. Die Band ist dennoch international besetzt: Die Mitglieder kommen aus den USA, aus England und Schottland. Dort, in Glasgow, haben sich The Royal We auch schnell den Status einer Kultband erspielt. Was in Glasgow bedeutet: Als gute Live-Band. Es ist dann auch das unbestreitbar vorhandene Energielevel, das diese Scheibe auszeichnet. The Royal We bieten Schrammelpop mit einer leicht eigenartigen Note - was vielleicht an der schrägen Cover-Version von Chris Isaaks "Wicked Game" am Besten nachzuvollziehen ist, die in eine Art psychotisch-psychedelischer Semi-Punk-Zwischenwelt angesiedelt ist. Ähnlich Bands wie Pretty Girls Make Graves verlassen sich The Royal We dabei lieber auf Bewegung und Druck als auf musikalische Finessen. Schräge Töne gehören ebenso zum Programm wie ungeschmirgelter Autodidaktengesang, der anklagend im Raum steht. The Royal We passen damit ganz gut zur neuen Speerspitze des Schottenrock - der ja eben nicht mehr überlegt und verstiegen daherkommen muss um zu gefallen.


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister