Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Angels & Airwaves - I-Empire

Angels & Airwaves - I-Empire
Geffen/Universal
Format: CD

Was war das für eine Enttäuschung, als sich Blink 182 2005 auflösten. Und was war das für eine Freude, als neben der Hoppus / Barker-Band Plus 44 auch die Angeles & Airwaves von und mit Tom DeLonge angekündigt wurden. Und was war das dann wiederum für eine Enttäuschung, als das Debüt "We Don't Need To Whisper" erstmals gehört wurde. Das sollte dieser Tom sein? Da sollten Musiker dabei sein, die man von Bands wie dem Alkaline Trio, The Offspring, The Distillers, Rocket From The Crypt oder Box Car Racer kannte? Nein, das Album war einfach langweilig.

Nun gibt es den Nachfolger, "I-Empire" heißt er und ist - schon wieder langweilig. Das ist aber keine große Überraschung, denn der Bandboss selber sieht die beiden Werke wohl als so etwas wie eine Doppel-CD. Und so gibt es auch auf dem Zweitling Musik, die man im weitesten Sinne dem Pop zuschreiben muss und die erneut versucht, sich zwischen Bands wie U2, Depeche Mode und Coldplay zu platzieren. Erneut misslingt der Versuch, denn auch wenn DeLonge und seinem Team - Matthew Watcher (Ex-30 Seconds To Mars) hat Ryan Sinn am Bass ersetzt - einige durchaus schöne Songs wie "Everything's Magic" oder "Love Like Rockets" gelungen sind, fehlt der ganzen Scheibe das Besondere. Das Besondere, von dem der Sänger seit der Gründung der Band spricht.



-Mathias Frank-


Video: "Everything's Magic"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister