Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Moog - Sold For Tomorrow

The Moog - Sold For Tomorrow
India Records/Rough Trade
Format: CD

Natürlich gibt es auf dieser Scheibe nichts, was auch nur annähernd einem analogen Synthesizer-Sound ähnelt. Es ging hier wohl eher darum, ein einsilbiges, englisch klingendes Wort zu finden, das noch nicht als Bandname blockiert ist. The Moog sind eine junge, energische Gitarrenband aus Ungarn. Auch dort weiß man, wie die Musikhistorie geplündert werden muss, um zu einer zeitgemäßen Variante von "wir entdecken den Rock'n'Roll für uns neu" zu kommen. Obwohl sich The Moog eher an der britischen Variante des Garage-Sounds orientieren (Bands wie The Kinks oder die Buzzcocks kommen einem dabei in den Sinn), haben sie ihre ersten Meriten in den USA verdient, wo sie bereits die Clubs unsicher machten. Wohl auch deswegen, weil sie auf einem US-Label reüssierten und ihr Album unter der Obhut von Jack Endino (der "Bleach" von Nirvana produzierte) einspielten. Im direkten Vergleich sind The Moog keineswegs schlechter als vergleichbare US oder Brit-Bands - eher strengen sie sich noch ein wenig mehr an als diese, was sich mit abwechslungsreichen, energischen Power-Pop-Songs auszahlt. Kann man machen!


-Ullrich Maurer-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister